Infektionskrankheiten: Ein Überblick

Eine Infektionskrankheit wird durch Übertragung von Krankheitserregern verursacht, wie z. B. Bakterien, Viren oder Pilze. Diese gelangen durch verschiedene Übertragungswege in den Körper:

  • über den Mund: z. B. durch Lebensmittel oder Getränke, die durch Erreger verunreinigt sind; auch durch sogenannte Schmierinfektionen: z. B. durch Händeschütteln und anschließendem Kontakt der Hände mit Nahrungsmitteln oder dem Mund
  • über die Nase: z. B. durch Einatmen infektiöser Tröpfchen
    über die Haut: z. B. durch Eindringen von Parasiten, durch Stiche oder Bisse von infizierten Insekten
  • durch direkten Kontakt mit Haut, Schleimhaut oder Wunden: z. B. durch sexuelle Kontakte

Nicht immer, wenn ein Mensch mit Infektionserregern in Kontakt kommt, wird er krank. Das Immunssystem ist in der Lage, eine starke Abwehrarbeit zu leisten. Nur wenn es die Erreger nicht bekämpfen kann, kommt es zum Ausbruch der Krankheit.

Kinder sind besonders häufig von Infektionskrankheiten betroffen, denn ihr Immunsystem ist noch nicht vollständig entwickelt. Wenn die Kinder beim Spielen und Herumtollen auf engem Raum zusammen sind, haben die Krankheitserreger leichtes Spiel.

Impfungen können schützen
Vor vielen Infektionskrankheiten kann man sich durch Impfungen schützen – sich selbst und andere. Denn durch Impfungen hilft man, ein Ausbreiten von Infektionskrankheiten zu verhindern. Zwar besteht keine Impfpflicht, doch empfiehlt die Ständige Impfkommission des Robert Koch-Instituts, alle Impftermine wahrzunehmen.

Bildquelle: © Picture-Factory, fotolia.com